Garten ToDo´s im September

Langsam wird es ruhiger im Garten und ich bekomme wieder das Gefühl, gegen den Wuchstrieb der Pflanzen anzukommen. Etwas Wehmut kommt aber auch auf, jede Zucchini die ich ernte könnte die letzte sein und die Beete werden langsam leerer. Dennoch gibt es im September noch eine ganze Menge Aufgaben und  Garten ToDo´s die erledigt werden wollen. Vor allem der Ziergarten ist nun an der Reihe….muss ja auch mal sein.

 1. Garten ToDo – Für die Blüten im nächsten Jahr sorgen

In diesem Jahr war die Blüte teilweise etwas mau und der Garten häufig sehr grün. Ein großer Freund bin ich von Bienenweiden und damit das im nächsten Jahr besser wird, kann ich jetzt schon was machen. An trockenen Tagen sammel ich immer wieder Saatgut. Dazu sammel ich was von Stockrosen, Ringelblumen und Mohnblumen ab. Manchmal sammel ich aber auch unterwegs. Wenn ich Malven sehe zum Beispiel, dann halte ich an und packe was ein. Dazu hab ich jetzt meisten eine kleine Box dabei, damit nichts verloren geht 🙂

Im Frühjahr soll es aber auch noch bunter werden und daher ist nun Zeit die Blumenzwiebeln zu pflanzen. Tulpen, Narzissen, Buschwindröschen, Winterlinge und, und, und…Am besten kann man sich die Blumenzwiebeln auf verschiedenen Herbstmärkten kaufen oder im Fachhandel. Kommendes Wochenende sind beispielsweise die Hamburger Apfeltage – da gibt es wieder eine Menge zu sehen und zu shoppen. Auch der NABU veranstaltet regelmäßig einen Tag der offenen Tür, hier können Blumenzwiebeln sehr günstig erworben werden.

2. Garten ToDo – Stauden pflanzen und teilen

Die Beete bei mir im Garten erhalten im September aber auch noch einmal etwas Aufmerksamkeit. Die Rosen wollen gedüngt und Stauden geteilt werden. Insbesondere bei der Bart-Iris muss das irgendwann mal sein, die wird blühfaul und freut sich über eine kleine Kur. Im September räume ich gerne die Beete auf oder lege Sie neu an. Dabei teile ich gleich die Stauden, verschenke einen Teil oder setzte sie um. Dieses Jahr hat der Kerzen-Knöterich bei mir einen Platz erhalten. Er kommt gut im Halbschatten und auch Schatten zurecht und Bienen liegen ihn. Oft habe ich schon gelesen, dass auch Pfingsrosen gut im September umgesetzt werden können. Damit habe ich aber weniger gute Erfahrung gemacht und musste feststellen, dass zumindest ein Jahr lang die Blüte ausbleibt.

3. Garten ToDo – Rückschnitt von Brombeeren und Schmetterlingsflieder

Es geht an die ersten Vorbereitungen für den Winter. Die Brombeeren sind mittlerweile ein wirres Konstrukt aus Stachel geworden und ich schneide sie jetzt nach der Ernte zurück. Dabei schaue ich aber wenig wie und wo ich schneide, es geht mir in erster Linie darum, dass jetzt die Wunden noch Zeit zum heilen haben und der Schnee im Winter keinen zu großen Druck ausübt. Auch beim Schmetterlingstflieder gehe ich so vor. ca. 1/3 scheide ich jetzt zurück. Manchmal kommen dann noch mal ein paar Blüten, ansonsten dient der Sommerschnitt auch eher der Pflege. Richtig runter kommen die Äste erst im Januar.

4. Garten ToDo – noch einmal ordentlich ernten!!

Ja, es gibt noch ordentlich was. Die Zucchini-Flut ist bei mir dieses Jahr leider ausgeblieben, aber es kommen immer noch mal wieder ein paar kleine nach und ich hoffe es kommen bis Oktober noch so zwei oder drei. Der Mais muss auch geerntet werden, er bekommt zu viel Stärke, schmeckt nicht mehr und wird hart. Teilweise sind die Kolben bei mir nicht ganz ausgereift und ich habe gelesen, dass das daran liegt, dass ich wohl zuwenige Pflanzen angebaut habe. Eine gute Menge sind ca. 16 Pflanzen, die in zwei oder drei Reihen angebaut werden. Mais wird durch den Wind bestäubt und das hat bei mir und den paar Pflänzchen nicht so recht geklappt.

Auch Möhren, Mangold, Feuerbohnen und Kohlrabi gibt es bei mir noch und normalerweise wären jetzt auch Kartoffeln dran. Aber da hat mir der Hamburger Sommer einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Dank“ Krautfäule musste ich bereits im Juli alles rausnehmen und hatte zwar viele, aber sehr kleine Kartoffel ;-(

Wer sich fragt wo meine Tomaten sind, fragt die Krautfäule…ich musste alle Pflanzen entfernen und hoffe, dass ich kommendes Jahr mehr Glück habe.

5. Garten ToDo – Gründüngung auf leere Beetflächen

In den kommenden Tagen werde ich mich mit der Gründungen auseinander setzten. Alle Flächen die jetzt frei werden, können damit schon bestückt werden. Dann sollte das mit der Ernte im kommenden Jahr auch wieder klappen. Über Tipps und Anregungen freue ich mich, ich bin da noch grün hinter den Ohren 🙂

6. Garten ToDo – Nistkästen sauber machen

Bei uns waren dieses Jahr alle Nistkästen in Betrieb und es gab bei Meisen, Spatzen und Co. eine ganze Menge Nachwuchs. Ich hatte immer gedacht, dass es ausreichend ist, die Nistkästen im Frühjahr sauber zu machen, aber eine Dame beim NABU hat mir da was anderes gesagt. Offenbar ziehen gegen Herbst die Hummelköniginnen und andere Tiere noch mal als Zwischenmieter ein und wenn dann der Nistkasten noch schmutzig ist, ist das aufgrund von Vogelflöhe, Milben und Zecken nicht so einladend.

7. Garten ToDo – Igel-Quatiere einrichten

Ein Garten ToDo auf das ich mich schon besonders freue. Der ganze Rückschnitt vom Schmetterlingsflieder hat für ordentlich Äste und Grünschnitt gesorgt, das bleibt jetzt den Winter über im Garten und soll als Winterquatier dienen. Ich lege den ganzen Rückschnitt einfach in eine Ecke im Garten wo er nicht stört. Wenn ich noch eine Obstkiste finde dann werde ich die noch mit einbauen. Mit trockenen Laub oder Stroh befüllen und einen Eingang aus den Stöckern bauen, sodass ein kleiner Eingang entsteht. Es gibt auch noch schöne Bauanleitungen im Internet, schau mal rein – oftmals kann man ein Häuschen auch aus Resten basteln.

Puhhh, sieben Aufgaben noch zu erledigen – Dann sollte das bald mal aufhören zu regnen damit wir starten können. Hab einen schönen September und hoffentlich gibt es bei Dir noch ein paar sonnige Tage!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*